· 

Umzug

Nun ist es bald verbracht!

Die neue Homepage des Nightwalk Dresden wird online präsent sein.

Zum Glück gibt es wieder einen Blog, den ich zeitweise mit Text und Bild ausfüllen darf.

Doch bevor "neue Geschichten" geschrieben werden, sollten einige der "alten Geschichten" weiterhin präsent sein.

Deshalb gibt es in den kommenden Tagen ein paar "Kopies".

www.nightwalk-dresden.de Blog Feed

Ein Treffen von VIP´s (Mo, 23 Jul 2018)
In den letzten 72 Stunden erlebte ich in Dresden ein Treffen von VIP. "very important person" laute die Abkürzung, oder auch "Personen mit besonderen Privilegien". Unsere Mainstream-Medien sind voll davon, egal ob die Boullevardpresse oder hochwertig seriös klingende Fachpresse. Fast alle haben ihre großen und kleinen Artikel der vergangenen und heutigen VIP. Einerseits hat der "normale Bewohner" des Planeten kaum eine Chance, ohne intensivere Bemühungen, sich neben diesen Status zu bewegen. Doch wie es manchmal erscheint, gibt es kleine Überraschungen. Auf Grund der Entwicklung der elektonischen Medien und deren Fetish in der Welt, sind Marketing und Werbeteams bestrebt, diese intensiv zu nutzen. Die "Sozial Medien" ( S.M.) sind dabei ein wichtiges Tool. Einige wenige sind kompensiert bei einem oder max. drei Unternehmen und werden somit sehr effektiv genutzt. Aus diesem Grund, konnte ich am Samstag Nachmittag eine "Größe" dieser Medien durch die Dresdner Neustadt begleiten. Die Berliner "Stil-Ikone" Günther Krabbenhöft. 73 Jahre alt, als "Hipster" benannt, ehemals Koch, gebildet, offen, interessiert, Berliner "Schnauze" am richtigen Fleck, motivierend und erheiternd. Während der Reise wurden natürlich Fotos und "Movies", mit ihm als Motiv, realisiert. Zur Erwähnung und Überraschung wurde durch ihm der Satz geprägt: "Liebe Freunde, ein`s kann ich Euch sagen:„Die Dresdner Neustadt ist wie Kreuzberg – nur schöner“! Dazu gehörte ihre Sauberkeit, Freakigkeit und Architektur. Ein besseres Kompliment eines Ur-Kreuzbergers für die Dresdner Neustadt im Besonderen, kann man nicht unerwähnt lassen und sollte motivieren einen Nightwalk oder eine alternative Streetart Tour zu buchen.   Zu meiner "politischen Reise", "Auf den Spuren Kurt Vonnegut - Slaughterhouse 5 Tour" buchte dieses kontoverses Angebot ein amerikanischer Autor Laurence Allen Leamer. Leamer veröffentlicht seit 1972 kontinuierlich Bücher in politischer Biographie der amerkianischen Polit-Eliten. Darunter über die Kennedy Familie oder über R. Reagan. Mindestens eines seiner Publikationen wurden in Yew York am Broadway aufgespielt.  Ihn traf ich in Dresden - Nicht nur als Gast der Stadt, sondern auch auf Recherche für sein neues Buch, welches im Herbst auf dem Markt erscheinen wird. Vielleicht werde ich in diesem Buch mit erwähnt, ich weiß es nicht.   Wenn ich nun dies Liste erweitern würde, wären Wissenschaftler, Historiker, wie Sven Hanuschek - Insider über Erich Kästner und alle anderen Besucher erwähnt. Aber warum sollte ich dies?  Beispiele zeigen jedoch, welche Aura unsere Stadt in der Welt erzeugt, und das ist nicht nur der publizierte Mainsteam der historsichen Innenstadt, sondern auch die alternativen Angebote im touristischen Rahmen der Stadt Dresden des Nightwalk Dresden.  
>> mehr lesen

Na dann mach doch Kooperation (Fr, 06 Jul 2018)
Endpunkt der Slaughterhouse 5 Tour des NIghtwalk Dresden Schlachthof 5 - Messe Dresden Im Jahr 2017 schrieb die Stadt Dresden eine Beteiligungsaktion aus. Diese war Hintergrund zur Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2015. 300 Vorschläge ind eingegangen und 25 wurden auserwählt.Einer dieser außerwählten Bewerbungen war das Architekten & Lichtdesight Büro der irischen Architekten und Künstler Ruairi O`Brian.  Er ist Designer der Kurt Vonnegut Gedächtniswand in der Messe Dresden. Auf Grund meiner Inhalte des alternativen thematischen Stadtrundganges "Auf den Spuren von Kurt Vonnegut - Slaughterhouse 5 Tour", wurde ich gebeten, miteinander zu kooperieren. Somit gestalte wir zusammen einen Nachmittag im Bezug des amerikanischen Schriftstellers am 26.08.2018 Ab 13:30 Uhr beginnt am Theaterplatz die 2h - Tour zur Geschichte der Person Kurt Vonnegut, als POW in Dresden, die Frage der "Unschludigkeit" der Stadt im 2.Weltkrieg und die aktuelle Situation und der Besuch der Messe Dresden, dem Schlachthof 5 und die Situation der Kriegsgefangenen zum Angriff am 13./14.02.1945. Es ist eine kontroverse politisch und persönlicher Rundgang zu den Themen der Geschichte und Realität in Dresden und der Welt. Für alle Interessenten des Buches, dessen Inhalt und Einschätzung durch den Schriftsteller Vonnegut und dem offenen Gedankenaustauch, ist dies ein wertvolles Angebot. Eine Schauspiellesung in deutscher und englsicher Sprache sind vorgesehen.  
>> mehr lesen